Umsatzrekord für Bergbauzulieferer

Am 11.11.2019 haben sich die Mitglieder des Fachverbands Mining im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) in Essen getroffen. Die Prognose für das laufende Jahr lautet: Ein Umsatzanstieg von ungefähr 38 Prozent auf 4,98 Milliarden Euro für die deutschen Bergbau-Maschinenhersteller.

Der größte Anteil des Umsatzes, mit rund 98 Prozent, wurde im Ausland erwirtschaftet, wobei die EU-28 der größte Markt ist. Aber auch Australien und Russland spielen eine große Rolle für den Anstieg.

Fachverbandsvorsitzender Dr. Michael Schulte Strathaus geht davon aus, dass der inländische Markt zukünftig eher eine sekundäre Rolle spielt. Dies sei vor allem zurückzuführen auf den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung sowie den geringer werdenden Möglichkeiten, heimische Rohstoffe weiterhin fördern zu können und die schwierigen planungsrechtlichen Voraussetzungen zu erfüllen.

Weiterhin geht Schulte Strathaus davon aus, dass das Umsatzniveau von diesem Jahr im Jahr 2020 ungefähr gehalten werden könne.

(Quelle: VDMA)

Erfahren Sie noch mehr über die Inhalte der Jahrespressekonferenz: https://mining.vdma.org/viewer/-/v2article/render/44856921

Zurück

Schulte Strathaus GmbH & Co. KG